Über GAMDIS

Unser Steckbrief:

Thema/Forschungsbereich:
Forensischen Prävention/Forensische Interventionssysteme

Forschungseinrichtung:
GAMDIS GmbH (GENERIC ANALYTICAL METHODS & DEVELOPMENT OF INTERVENTION SYSTEMS)

Sitz des Unternehmens:
August-Bebel-Str. 24, 01468 Moritzburg

Gründung:
05.11.2015

Handelsregister:
Amtsgericht Dresden, HRB-Nr. 35020

Stammkapital:
25.000 €

Gesellschafter:
Rolf Schlotterer zu 100%

Geschäftsführer:
Rolf Schlotterer, Kriminaldirektor/Regierungsberater a.D.

Download Steckbrief (PDF)

  • Forschung und Entwicklung im Bereich der forensischen Analyse und Entwicklung und Betrieb von Interventionssystemen und System-Vorgehensmodellen nach dem Generischen Interventionssystem-Prinzip (GIsP),
  • Entwicklung und Implementierung von IT-Werkzeugen zur Anwendung der GIsP-Standards, forensischer Analysemethoden und der Methoden zur Entwicklung von Interventionssystemen und deren Betrieb,
  • Ausbildung und Training für GIsP-Trainer,
  • Planung und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Zusammenhang mit GIsP
  • Entwicklung von branchenbezogenen Expertensystemen für GRC-Lösungen
  • Entwicklung digitalisierter Lösungen für datengetriebene Geschäftsmodelle
  • Management der Anforderungen für den Betrieb und die permanente Anpassung von Geschäftsmodellen und Lösungen (FIS-Engineering).
  • Forensische Prävention (FIS Primary Cause Analytics)
  • Forensische Interventionssysteme (FIS)
  • Branchenbezogene Kompendien und Expertensysteme (FIS-Kompendien)
  • Softwaregestützte und digitalisierte GRC-Lösungen (FIS-Lösungen)
  • Digitalisierte, datengetriebene Geschäftsmodelle (FIS-Modell)
  • Management der Anforderungen für den Betrieb von FIS und zur flexiblen, Anpassung von Geschäftsmodellen und Lösungen bei fortlaufend verändernden Rahmenbedingungen (FIS-Engineering/FIS Modeling)
  • Generisches Interventionssystem-Prinzip (GIsP)
  • Forensische Analyse- und Entwicklungssoftware
  • Forensische Interventionssysteme
  • Enhanced Human Factors
  • Beratung
  • Softwaregestützte, forensische Analysen (FIS Primary Cause Analytics)
  • FIS Engineering und FIS Modeling
  • Analyse- und Software-Training
GAMDIS Forensische Praevention Icon Vision

Vision

Anker

Die bestehenden Modelle in Politik, Wirtschaft und der Gesellschaft unterliegen einem ständigen Wandel. Der technische Fortschritt und die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft verändern Geschäftsmodelle. Produkte und Dienstleistungen werden zu komplexen, zunehmend digitalisierten Lösungen.

Die technologische Entwicklung erfordert flexible Geschäftsmodelle und Lösungen, die sich künftig schneller an sich permanent verändernde Rahmenbedingungen angepassen, ohne dass dadurch neue Risiken entstehen. Das strategische und operative Management eines Unternehmens braucht dafür leistungsfähigere Standards, Werkzeuge und Methoden zur Steuerung und Kontrolle.

Das Generische Interventionssystem-Prinzip ist die Schlüsseltechnologie für die Entwicklung und Implementierung von Werkzeugen und digitalen Lösungen, die den permanenten Veränderungen der technologischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen gerecht werden. Die daraus resultierende Produkte erfassen und bewerten wichtige externe und interne Veränderungen  im täglichen Betrieb und entwickeln schnell realisierbare Lösungen. Latente Risiken und Ursachen operationeller Risiken werden vorausschauend  und systematisch identifiziert und bewertet.

Wir wollen das Generische Interventionssystem-Prinzip und seine Produkte als den künftigen Standard für das GRC-Management etablieren.

GAMDIS Forensische Praevention Icon Historie

Historie

Anker

2007 bis 2013

Entwicklung des Generischen Interventionssystem Prinzips (GIsP) zu Zwecken der Kriminalitätsbekämpfung, mit Schwerpunkt Korruption. Die Erprobung des GIsP-Verfahrens und der dafür entwickelten forensischen Analysemethoden und Standards fand im Rahmen staatlicher Projekte in Osteuropa statt. Die daraus gezogenen Erkenntnisse und Erfahrungen führten zur Weiterentwicklung und Anpassung des GISP-Verfahrens zu Zwecken der Abwehr von Kriminalität und von operationellen Risiken.

2014

Erfolgreiche Implementierung eines Software-Prototyps für forensische Analysen.

2015

Gründung der GAMDIS GmbH

2016/2017

Projekt FIStools Basic (Forensische Analysesoftware für Forensic Primary Cause Analytics und zur Herstellung von branchenspezifischen GRC-Expertensystemen für das strategische und operative Management von Unternehmen).

Entwicklung „Forensischer Interventionssysteme“ für FIS Engineering und FIS Modeling.